Aktuelles

 

Information vom 22.03.2021

Vom zuständigen Anti-Dopingbeauftragten des DSV wurde mir mitgeteilt, dass die Neufassung der Anti-Doping-Ordnung mit Wirkung vom 05. März 2021 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Seit dem 05. März 2021 gilt somit die bereits auf der DSV-Homepage unter dem nachfolgenden Link abgedruckte Anti-Doping-Ordnung:

https://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/dsv/antidoping/2020_11_12_DSV_Anti-Doping-Ordnung_2021_VR.pdf

Stephan Oertel

Anti-Doping-Beauftragter des Berliner Schwimm-Verbandes

 

Information vom 17.12.2020

Wichtige Neuerungen/Änderungen zum 01. Januar 2021 – Auszug aus einer Mitteilung des Deutschen Schwimm-Verbandes:

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 tritt der neue World-Anti-Doping Code 2021 (WADC2021) in Kraft. Die FINA hat ihr Reglement dem neuen Code angepasst. Die Änderungen betreffen in erster Linie die Dopingkontrollregeln, aber auch die Satzung, den FINA Code of Conduct und die By-Law-Rules. Den WADA-Code 2021 sowie ein Informationsschreiben der FINA zu den betroffenen Regularien inklusive Anlagen finden sie auf der Hompage des DSV.

Die Umsetzung der Vorgaben des überarbeiteten Welt Anti-Doping-Codes 2021 in das nationale Regelwerk ist seitens der NADA mit dem Nationalen Anti-Doping Code 2021 (NADC21) erfolgt, der von der WADA für „compliant“ erklärt wurde. Den NADC21 sowie eine formlose Redline-Version des NADC21 in der die wesentlichen Änderungen zum aktuellen Nationalen Anti-Doping Code 2015 eingesehen werden können, finden sie auf der NADA Seite.

Der Deutsche Schwimm-Verband ist als nationaler Sportverband ebenso aufgefordert, den NADC21 anzuerkennen und in sein Regelwerk zu implementieren. Hierzu wurde eine neue Anti-Doping-Ordnung (ADO) verabschiedet, die auf der Homepage zur Verfügung steht (https://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/dsv/antidoping/DSV_Anti-Doping-Ordnung_2021_EF.pdf). Diese wird mit Eintragung im Vereinsregister und Veröffentlichung in den amtlichen Bekanntmachungen des DSV wirksam.

Die neue Verbotsliste (Prohibited List) der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) für das Jahr 2021 ist ebenfalls veröffentlicht worden. Sie tritt am 1.1.2021 in Kraft. Die englische Version der Liste

sowie eine Erläuterung zu den wichtigsten Änderungen sind auf der Homepage der NADA zu finden.  Die deutsche Übersetzung der neuen Verbotsliste (Prohibited List) der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) für das Jahr 2021 ist ebenfalls veröffentlicht worden.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen zum Vorjahr finden Sie in einem Infoblatt der NADA.

Hinter den blauen Markierungen finden sie die Links zu den betreffenden Dokumenten.

Simone Stensen
Anti-Doping
Korbacher Straße 93 | 34132 Kassel
T: +49 (0) 561 9 40 83-14anti-doping@dsv.de

 

Überarbeitet von Stephan Oertel

Anti-Doping-Beauftragter des Berliner Schwimm-Verbandes

 

Informationen vom 24.08.2020

Die geplante Informationsveranstaltung bei den Berliner Meisterschaften/Berliner Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen 2020 musste abgesagt werden. Sobald wieder Wettkämpfe möglich sind, werden wir diese Informationsveranstaltung nachholen.

Es ist geplant, auf dieser Seite regelmäßig über Themenschwerpunkte zum Thema Anti-Doping zu berichten. Besondere Themenwünsche können gern mitgeteilt werden.

Weiter besteht die Möglichkeit, Schulungsseminare anzubieten. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Herrn Oertel auf.

 

Wie aus der aktuellen Tagespresse zu entnehmen ist, arbeitet die WADA an einem neuen Testprogramm, bei dem zukünftig ein paar Blutstropfen ausreichen, um zuverlässig verbotene Substanzen aufzuspüren.

Das Testverfahren soll bei den Olympischen Winterspielen und Winter-Paralympics 2022 in Peking, frühestens aber bei den Sommerspielen in Tokio 2021, eingesetzt werden.

Das Testverfahren wird somit erheblich verbilligt, so dass eine größere Anzahl von Sportlern getestet werden könnte.

 

Abgeordnetenhaus Berlin dsv dsv jugend lsb osp dog hauptstadtsporttv dein auto gemeinsam gegen doping